Aktualisierte Studie für die weltweite Glasindustrie 2019 jetzt verfügbar für Flach-, Hohlglas und Tableware

Wir haben unsere internationale Studie über die Glasindustrie (Flachglas, Hohlglas, Tableware) für 2019 aktualisiert.

Dieses Programm ermöglicht einen globalen Überblick über Glashersteller und technische Details. Übersichtliche und benutzerdefinierte Tabellen fassen die Informationen effizient zusammen wie z.B. Glastypen: Flachglas, Hohlglas, Tableware, Produktionskapazitäten in Kontinenten und Ländern, Ofenanzahl, Ofentypen, Baujahre, Glassorten und Unterkategorien, Produkte, Projekte, spezielle News und Downloads.

Weitere Datenbanken mit demoskopischen Daten und Import- und Exportdaten komplettieren die Marktinformationen. Basierend auf allen Datenbanken können Sie eigenständig Länderprofile mit Angaben zur gesamten lokalen Produktionskapazität, zur lokalen Marktgröße und die zu erwartende Marktgröße in der Zukunft erstellen.

Gerne erwarten wir daher Ihre Anfrage auf plants.glassglobal.com.

Updated Hollow glass study 2019

X

Updated Float glass study 2019

X

Firmenverzeichnis

INFO

Dies sind die Basisdaten für das ausgewählte Unternehmen. Diese Firma stellt weitere Informationen wie z.B. Webseite, Telefon- und Fax-Nummern, Ansprechpartner, Firmengeschichte, Details bereit.

Um diese Informationen einzusehen benötigen Sie einen gültigen "Profile Access" für glassglobal.com. Die Konditionen können Sie über folgenden Link: Preis Info einsehen

login



Kontakt Info

Anschrift Biebuyck Ets. S.A.
Chaussée P.Houtart 160
7110 Houdeng Goegnies
Land Belgien
Email Ihre Nachricht an Biebuyck Ets. S.A.

Produkte oder Maschinen

BIEBUYCK erzeugt hauptsächlich die folgenden Ausrüstungen:

Crack-off- und Verschmelzmaschinen für die Bearbeitung von Tischgläsern. Durch das Biebuyck-Verfahren erhalten die Gläser einen dünnen aber qualitativ hochwertigen Rand.
Säge-, Schleif-, Säum- und Poliermaschinen für die Ränder von Vasen, Leuchtgläsern und Fantasieartikeln.
Dekorschleifmaschinen und Graveurzeuge.

Kategorien von Werkstücken:
Tischgläser und Becher
Eine der Haupteigenschaften zur Beurteilung der Qualität eines Tischglases, ob aus Kalk-Natron-Glas oder auch Bleikristall, ist die Dünnheit seines (Mund)Randes. Um einen solchen Mundrand zu bekommen, ist die beste Lösung das sgt. Crack-off-Verfahren zum Abtrennen der Glaskappe (diese ist ein bei der Fertigung von Tischgläsern anfallender Glasüberschuss). Dieses Verfahren setzt sich aus den folgenden Stufen zusammen:

* Anreißen und Absprengen der Glaskappe durch einen thermischen Schock: mechanische Lösung oder Laser Generation 2
* Schleifen und Säumen des Glasrandes
* Verschmelzen des Mundrandes
* Eventuell: Härten des Mundrandes

Vasen und Leuchtgläser
Wie im Falle von Tischgläsern muss man auch bei Vasen die Kappe abtrennen. Da Vasen eine ziemlich dicke Wandstärke (manchmal über 10 mm) haben können, ist hier das zweckmäßigste Verfahren das Absägen der Kappe. Die wichtigsten Verfahrensstufen sind:

* Absägen der Glaskappe mittels Diamantwerkzeugen, wobei die Kappe nach unten gerichtet ist (BIEBUYCK-Patent)
* Schleifen und Säumen des Glasrandes
* Mechanische Politur (Neu), die eine spiegelglatte Oberflächenqualität ergibt, ohne dass irgendeine umständliche Säurepolitur durchgeführt wird

Figürchen und Kerzenständer
Auch bei der Fertigung von Figürchen oder Kerzenständern muss die Glaskappe vom Werkstück abgetrennt werden. Der Unterschied ist, dass es sich hier nicht um ein hohles, sondern um ein volles Glaswerkstück handelt. Die verschiedenen Verfahrensstufen sind:

* Absägen der Kappe mittels Diamantwerkzeugen, wobei die Kappe nach unten gerichtet ist (BIEBUYCK-Patent)
* Schleifen und Säumen des Glasrandes
* Eventuell: Durchführung eines Bodenschliffs unter dem Fuß des Werkstücks
* Mechanische Politur (Neu), die eine spiegelglatte Oberflächenqualität ergibt, ohne dass irgendeine umständliche Säurepolitur durchgeführt wird

Im Falle von Handwerkserzeugnissen können diese Vorgänge mit manuellen Maschinen durchgeführt werden.