Do not miss our special. Click here


Glass Industry News

Rückblick auf Sonderschau und Fachtagung „lebendig forschen − besser leben“

, ift Rosenheim

Auf der diesjährigen fensterbau/frontale 2014 drehte sich alles um das Thema Forschung, die als Motor von Fortschritt und Grundlage den technologischen Vor-sprung und wirtschaftlichen Erfolg sichert. Auf der Sonderschau wurden deshalb interessante Projekte der Forschungsinitiative „Zukunft Bau“ und innovative For-schungsergebnisse von Herstellern vorgestellt. Diese reichten von hochleistungsfähiger Verbindungstechnik im Glasbau über fassadenintegrierte Photobioreaktoren bis zu automatischen Lüftungen inklusive einem an-wenderfreundlichen Berechnungstool. Der Dokumenta-tionsband zur Sonderschau enthält interessante Infor-mationen zu den Forschungsprojekten und wagt einen Blick in die Zukunft der Fenster im Jahr 2030.

Ein Besuchermagnet war die „Experimentierstraße“, die un-ter dem Stichwort „Sendung mit der Maus für Große“ die Grundlagen von Forschung sowie physikalische Zusam-menhänge erlebbar machte und zum kreativen Nachdenken anregte. Spannend war auch "Forschung life", bei der von über 350 Besuchern das intuitive Öffnen und Schließen von Fenstern messtechnisch erfasst wurde. Die Daten dienen als Grundlage für die Ermittlung der Belastungen von Rahmen und Beschlägen bei durchschnittlichem Nutzerverhalten.
Die begleitende Fachtagung mit Vorträgen zu Projekten der Forschungsinitiative Zukunft Bau, innovativen Forschungs-projekten der Industriepartner sowie einem internationalen Teil mit Informationen zu Europäischer Energiepolitik, Öko-design-Richtlinie und der Energie-Kennzeichnungs-Richtlinie fand regen Zuspruch. Die freigegebenen Vortragsfolien so-wie der Dokumentationsband in deutsch und englisch stehen kostenlos auf der ift-Website als Download bereit.

Das Thema Montage war mit der Vorstellung des neuen Montageleitfadens, dem Online-Montageplaner und der Überreichung von Zertifikaten für Montageprodukte der Adolf Würth GmbH & Co. KG besonders präsent. Der Institutsleiter Prof. Ulrich Sieberath stellte am ersten Messetag den gemeinsam mit der Firma Würth entwickelten Montageplaner vor und über-reichte zwei Zertifikate für innovative Qualitätsprodukte (Eckverbinder-schraube ASSY 3.0-FES und Rahmendübel AMO) an Thomas Klenk von Würth. Mit dem neu entwickelten Online-Montageplaner können Verarbei-ter, Planer und Monteure auf einem PC oder Tablet-PC mit wenigen Klicks eine objektbezogene bauphysikalische Planung des Baukörperanschlusses erstellen. Der Montagepass kann dann als Nachweis für eine fachgerechte bauphysikalische Planung des Fenstereinbaus genutzt werden. Geehrt wurde auch Rainer Taig von der Firma Wertbau, der als idealer Kooperati-onspartner für mittelständische Innovationskraft und Praxistauglichkeit ausgezeichnet wurde.

Ebenso wurden Zertifikate für die neuen passivhaustauglichen Fenster- und Fassadensysteme der Firma Gutmann an Steffen Borkenhagen und Thomas Rönnebeck übergeben. Die Nachweise und Zertifikate des ift Ro-senheim unterstützen qualitätsorientierte Hersteller, weil diese Dokumente von Architekten, Fachplanern und Behörden als fundierte und glaubwürdige Nachweise für technische Kennwerte und Produktqualität geschätzt werden.

Die vielen Gespräche auf der Sonderschau mit Experten aus aller Welt wa-ren durch ein hohes fachliches Niveau geprägt und zeigten deutlich die Be-reitschaft, weiter zu forschen und zu entwickeln und so die besten Fenster, Fassaden und Bauelemente noch besser zu machen. Die Sonderschau „lebendig forschen − besser leben“, bot hierzu ein ideales Umfeld, gab Im-pulse und unterstützte damit nachhaltig den Anspruch der fenster-bau/frontale als internationale Weltleitmesse Innovationen und Trends zu zeigen.
 

, ift Rosenheim

Die auf dieser Seite veröffentlichten Nachrichten unterliegen dem Urheberrecht und sind Eigentum der entsprechenden Firma bzw. der Nachrichten-Quelle. Alle Rechte sind ausdrücklich vorbehalten. Jeder Nutzer, der sich Zugang zu diesem Material zugänglich macht, tut dies zu seinem persönlichen Gebrauch und die Nutzung dieses Materials unterliegt seinem alleinigen Risiko. Die Weiterverteilung und jegliche andere gewerbliche Verwertung des vorliegenden Nachrichtenmaterials ist ausdrücklich untersagt. In den Fällen, in denen solches Nachrichtenmaterial durch eine dritte Partei beigestellt wurde, erklärt jeder Besucher sein Einverständnis, die speziellen zutreffenden Nutzungsbedingungen anzuerkennen und sie zu respektieren. Wir garantieren oder bürgen nicht für die Genauigkeit oder die Zuverlässigkeit von irgendwelchen Informationen, die in den veröffentlichten Nachrichten enthalten sind, oder auch in Webseiten auf die hier Bezug genommen wird.

Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seiten fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitten wir um eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote. Ich garantiere, dass die zu Recht beanstandeten Passagen unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Dennoch von Ihnen ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten werden wir vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen.



Info Grid

Glass studies

Updated worldwide glass study 2020

plants.glassglobal.com.


Updated hollow glass study 2020

Request more information

Updated float glass study 2020

Request more information

Firmenprofil



Aktualisierte Studie für die weltweite Glasindustrie 2020 jetzt verfügbar für Flach-, Hohlglas und Tableware

Wir haben unsere internationale Studie über die Glasindustrie (Flachglas, Hohlglas, Tableware) für 2020 aktualisiert.

Dieses Programm ermöglicht einen globalen Überblick über Glashersteller und technische Details. Übersichtliche und benutzerdefinierte Tabellen fassen die Informationen effizient zusammen wie z.B. Glastypen: Flachglas, Hohlglas, Tableware, Produktionskapazitäten in Kontinenten und Ländern, Ofenanzahl, Ofentypen, Baujahre, Glassorten und Unterkategorien, Produkte, Projekte, spezielle News und Downloads.

Weitere Datenbanken mit demoskopischen Daten und Import- und Exportdaten komplettieren die Marktinformationen. Basierend auf allen Datenbanken können Sie eigenständig Länderprofile mit Angaben zur gesamten lokalen Produktionskapazität, zur lokalen Marktgröße und die zu erwartende Marktgröße in der Zukunft erstellen.

Gerne erwarten wir daher Ihre Anfrage auf plants.glassglobal.com.

Updated Hollow glass study 2020

X

Updated Float glass study 2020

X