Do not miss our special. Click here


Glass Industry News

Pharmapack 2017: Gerresheimer optimiert das kalte Ende in der Pharmaglasproduktion mit modernen Packrobotern

, Gerresheimer AG

Die Kunden aus der Pharmabranche bestellen jedes Jahr bei Gerresheimer in den Werken Essen und Lohr mehrere 100 Millionen Glasbehälter zur Verpackung von Medikamenten. Sind die Gläser produziert, müssen sie an den Kunden geliefert werden. Seit kurzem helfen Packroboter die Pharmagläser gut und sicher zu verpacken.

„Die innovative Automatisierung unserer Produktionsabläufe sichert den Standort und verbessert die Qualität unserer Produkte“, sagt Dr. Jürgen Unruh, Geschäftsführer bei Gerresheimer in Essen. Er ergänzt, dass die Installation der Packroboter in Essen Vorbildfunktion für andere Werke der Gerresheimer Gruppe sein wird.

Pharmazeutische Verpackungen, wie die Pharmaflaschen aus Glas von Gerresheimer, unterliegen strengsten Vorschriften und müssen keim- und partikelarm sein. Bei den hohen Temperaturen während der Glasformung werden alle Keime abgetötet. Um auch danach eine Kontaminierung auszuschließen, gelangen die Flaschen nach Durchlaufen des Entspannungsofens über ein Förderband direkt in den Reinraum. Mit Hilfe von verschiedenen mechanischen und optischen Kontrollen werden fehlerhafte Flaschen aussortiert. Nach der letzten Kontrolle werden die Flaschen bereits im Reinraum in der gewünschten Gebindegröße in einem Safe Pack, einer Sicherheitsschrumpffolie, keimfrei und hermetisch verpackt.

 Steuerung der Safe Packs am Touchscreen

Die Safe Packs müssen so verpackt und palettiert werden, dass sie bruchsicher transportiert werden können. Bislang wurden sie von Mitarbeitern im Schichtdienst auf die Transportpaletten gepackt. Diese Arbeit erfordert viel Kraft, Konzentration und hat eine hohe Taktung. Um die daraus resultierenden Fehler in der Verarbeitung künftig auszuschließen, hat sich Gerresheimer zu einer weitgehenden Automatisierung der Palettierung entschlossen.

Über 1000 Packbilder
Die Auftragsnummer ist der Schlüssel, unter dem alle Daten für die Palettierung hinterlegt sind. Die Safe Packs werden gemäß Kundenspezifikation in der Verpackungsmaschine im Reinraum formiert und in die Folie eingeschweißt. Aktuell gibt es rund 1500 verschiedene Packbildvarianten, davon sind rund 1000 im Bereich der Safe Packs angesiedelt. Die Prüfung der Safe Packs auf das korrekte Packbild erfolgt künftig durch eine visuelle Dauerkontrolle mittels Kamerasystem mit 100%iger Zuverlässigkeit.

Die automatisierte Verpackung

Der Roboterarmlegt ein Safe Pack auf der Palette ab

Die Safe Packs werden über ein Fördersystem vom Reinraum zu den Roboter-Systemen transportiert und ausgerichtet. Der Roboter entnimmt vom Abnahmeplatz ein Safe Pack und legt es auf der Palette gemäß Packvorschrift ab. Dabei kann der Bediener über Touchscreen die Lage der Safe Packs beim Einrichten steuern. Bevor die nächsten Safe Packs in der zweiten Ebene abgelegt werden, entnimmt der Packroboter eine Zwischenlage zum Schutz. Die fertige Palette wird zum Pufferplatz vor den Drehteller befördert, dann folgt die nächste. Die Palettenzettel werden manuell von einem Bediener befestigt, der sie auch final freigibt. Danach können die Ausschleusung der Paletten und deren Transport zur Schrumpfverpackungsanlage erfolgen.

 Die fertige Palette auf dem Weg zur Schrumpfungsanlage

, Gerresheimer AG

Die auf dieser Seite veröffentlichten Nachrichten unterliegen dem Urheberrecht und sind Eigentum der entsprechenden Firma bzw. der Nachrichten-Quelle. Alle Rechte sind ausdrücklich vorbehalten. Jeder Nutzer, der sich Zugang zu diesem Material zugänglich macht, tut dies zu seinem persönlichen Gebrauch und die Nutzung dieses Materials unterliegt seinem alleinigen Risiko. Die Weiterverteilung und jegliche andere gewerbliche Verwertung des vorliegenden Nachrichtenmaterials ist ausdrücklich untersagt. In den Fällen, in denen solches Nachrichtenmaterial durch eine dritte Partei beigestellt wurde, erklärt jeder Besucher sein Einverständnis, die speziellen zutreffenden Nutzungsbedingungen anzuerkennen und sie zu respektieren. Wir garantieren oder bürgen nicht für die Genauigkeit oder die Zuverlässigkeit von irgendwelchen Informationen, die in den veröffentlichten Nachrichten enthalten sind, oder auch in Webseiten auf die hier Bezug genommen wird.

Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seiten fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitten wir um eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote. Ich garantiere, dass die zu Recht beanstandeten Passagen unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Dennoch von Ihnen ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten werden wir vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen.



Info Grid

Glass studies

Updated worldwide glass study 2020

plants.glassglobal.com.


Updated hollow glass study 2020

Request more information

Updated float glass study 2020

Request more information

Firmenprofil



Aktualisierte Studie für die weltweite Glasindustrie 2020 jetzt verfügbar für Flach-, Hohlglas und Tableware

Wir haben unsere internationale Studie über die Glasindustrie (Flachglas, Hohlglas, Tableware) für 2020 aktualisiert.

Dieses Programm ermöglicht einen globalen Überblick über Glashersteller und technische Details. Übersichtliche und benutzerdefinierte Tabellen fassen die Informationen effizient zusammen wie z.B. Glastypen: Flachglas, Hohlglas, Tableware, Produktionskapazitäten in Kontinenten und Ländern, Ofenanzahl, Ofentypen, Baujahre, Glassorten und Unterkategorien, Produkte, Projekte, spezielle News und Downloads.

Weitere Datenbanken mit demoskopischen Daten und Import- und Exportdaten komplettieren die Marktinformationen. Basierend auf allen Datenbanken können Sie eigenständig Länderprofile mit Angaben zur gesamten lokalen Produktionskapazität, zur lokalen Marktgröße und die zu erwartende Marktgröße in der Zukunft erstellen.

Gerne erwarten wir daher Ihre Anfrage auf plants.glassglobal.com.

Updated Hollow glass study 2020

X

Updated Float glass study 2020

X