Do not miss our special. Click here


Glass Industry News

ift erhält neue Vorstandsspitze

, ift Rosenheim GmbH

                                                                                                         

Bernhard Helbing und Oskar Anders als neue Vorstandsvorsitzende des Instituts für Fenstertechnik gewählt

Bernhard Helbing (Unternehmensgruppe TMP Fenster + Türen® GmbH) und Oskar Anders (Anders Metallbau GmbH) wurden am 31. Juli 2013 einstimmig als neue Vorstandsvorsitzende des Instituts für Fenstertechnik e.V. (ift) gewählt. Alfons Schneider und Erich Losch treten nach 17 engagierten Jahren vom Vorsitz zurück. Der neue Vorstandsvorsitzende Bernhard Helbing beschreibt die neue Aufgabe in seiner bekannt offenen Art mit den Worten: „Wir sind stolz, dass unser ift seit fast 50 Jahren qualitätsbewussten Herstellern von Fenstern und Türen in allen Belangen als verlässlicher Partner zur Seite steht, und wir werden diese wichtige Aufgabe fortführen.“

Das ift Rosenheim hat sich seit 2004 unter der Leitung von Prof. Ulrich Sieberath und Dr. Jochen Peichl vom nationalen Prüfinstitut zum führenden technischen Dienstleister in Europa für die Bereiche Fenster, Fassade und Bauelemente entwickelt, der mit umfassenden Dienstleistungen vor allem qualitätsorientierte Unternehmen unterstützt. Die vom ift Rosenheim erarbeiteten Standards gelten für alle Unternehmen in gleicher Weise, ob nun aus Deutschland oder aus anderen Ländern. Davon profitieren insbesondere innovative und qualitätsbewusste Unternehmen. Dies gilt in besonderer Weise für die Mitglieder der RAL-Gütegemeinschaft Fenster, Haustüren, Fassaden und Wintergärten, die sich schon seit Jahrzehnten zu einer hohen Qualität, Gebrauchstauglichkeit sowie zu technischen Neuerungen bekennen und sich so gegenüber der internationalen Konkurrenz behaupten können. „Mit der neuen Vorstandsspitze, bestehend aus Bernhard Helbing als Vorsitzendem und Oskar Anders als Stellvertreter, haben wir zwei erfahrene Unternehmer für diese Aufgabe gewinnen können, die sich ideal ergänzen“, freut sich Prof. Ulrich Sieberath.



(v.l.n.r. Oskar Anders, Prof. Ulrich Sieberath, Alfons Schneider, Bernhard Helbing, Dr. Jochen Peichl)



Das ift Rosenheim und die Branche schulden aber auch Alfons Schneider und Erich Losch Anerkennung und Dank für nunmehr 17 Jahre ehrenamtlicher Tätigkeit als Vorstände des ift Rosenheim. Sie haben die Politik und den Erfolg des ift Rosenheim über diese Jahre geprägt und das Haus zum renommiertesten Institut für Fenster und Fassaden in Europa gemacht. „Nach 17 Jahren aktiver Vorstandsarbeit möchte ich mit diesem Schritt einen Generationswechsel ermöglichen und dem Institut so die Möglichkeit geben, den zukünftigen Herausforderungen zu begegnen und die führende Rolle unseres Instituts auch in Zukunft zu sichern", so der bisherige Vorstandsvorsitzende Alfons Schneider. Seit der Übernahme der Institutsleitung durch Prof. Ulrich Sieberath und Dr. Jochen Peichl im Jahr 2004 haben sich Umsatz und Mitarbeiterzahl verdoppelt, und es mussten grundlegende Entscheidungen über die Struktur und die Ausrichtung des ift Rosenheim diskutiert und getroffen werden. „In dieser Zeit konnten wir uns jederzeit auf die Unterstützung und die Erfahrung der Vorstandsvorsitzenden Alfons Schneider und Erich Losch verlassen“, lobt Dr. Jochen Peichl.

Der neu gewählte Vorstandsvorsitzende Bernhard Helbing leitet seit 23 Jahren erfolgreich die Unternehmensgruppe TMP Fenster + Türen® GmbH, die mit 275 Mitarbeitern in Bad Langensalza sowie zwei weiteren Standorten in Deutschland und einem Standort in Litauen Fenster, Türen, Wintergärten und Fassaden aus Kunststoff und Aluminium fertigt und in Mitteleuropa vertreibt. Bernhard Helbing ist ein Mensch mit großer sozialer Verantwortung, unternehmerischem Spürsinn, politischem Netzwerk sowie einem klaren Bekenntnis zu Qualität. Als Präsident des Verbandes Fenster + Fassade (VFF) und als Vorsitzender der RAL-Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren ist er ein idealer Vertreter für dynamische, erfolgreiche und qualitätsbewusste Fensterhersteller.

Der neu gewählte stellvertretende Vorstandsvorsitzende Oskar Anders leitet als Geschäftsführer seit über 25 Jahren die Geschicke der Anders Metallbau GmbH in Fritzlar. Mit über 140 Mitarbeitern werden hochwertige und technisch anspruchsvolle Metallfassaden für den deutschen und internationalen Markt angeboten, gefertigt und montiert. Das Markenzeichen sind die spezialisierten Ingenieurleistungen und die ganzheitliche Leistung von der Planung bis zur Montage aus einer Hand. So wundert es nicht, dass die Experten von Anders Metallbau zur Stelle sind, wenn andere Unternehmen vor den technischen Herausforderungen kapitulieren. Damit ist Oskar Anders der ideale Vertreter für innovative und international tätige Hersteller von Fassaden und Fenstersystemen. „Mit unserem ift haben wir ein kompetentes und erfahrenes Institut zur Seite, das Fassadenbauern mit Know-how bei Technik, Nachweisen und Zulassungsfragen in allen Märkten verlässlich zur Seite steht“, so Oskar Anders.

, ift Rosenheim GmbH

Die auf dieser Seite veröffentlichten Nachrichten unterliegen dem Urheberrecht und sind Eigentum der entsprechenden Firma bzw. der Nachrichten-Quelle. Alle Rechte sind ausdrücklich vorbehalten. Jeder Nutzer, der sich Zugang zu diesem Material zugänglich macht, tut dies zu seinem persönlichen Gebrauch und die Nutzung dieses Materials unterliegt seinem alleinigen Risiko. Die Weiterverteilung und jegliche andere gewerbliche Verwertung des vorliegenden Nachrichtenmaterials ist ausdrücklich untersagt. In den Fällen, in denen solches Nachrichtenmaterial durch eine dritte Partei beigestellt wurde, erklärt jeder Besucher sein Einverständnis, die speziellen zutreffenden Nutzungsbedingungen anzuerkennen und sie zu respektieren. Wir garantieren oder bürgen nicht für die Genauigkeit oder die Zuverlässigkeit von irgendwelchen Informationen, die in den veröffentlichten Nachrichten enthalten sind, oder auch in Webseiten auf die hier Bezug genommen wird.

Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seiten fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitten wir um eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote. Ich garantiere, dass die zu Recht beanstandeten Passagen unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Dennoch von Ihnen ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten werden wir vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen.



Info Grid

Glass studies

Updated worldwide glass study 2020

plants.glassglobal.com.


Updated hollow glass study 2020

Request more information

Updated float glass study 2020

Request more information

Firmenprofil



Aktualisierte Studie für die weltweite Glasindustrie 2020 jetzt verfügbar für Flach-, Hohlglas und Tableware

Wir haben unsere internationale Studie über die Glasindustrie (Flachglas, Hohlglas, Tableware) für 2020 aktualisiert.

Dieses Programm ermöglicht einen globalen Überblick über Glashersteller und technische Details. Übersichtliche und benutzerdefinierte Tabellen fassen die Informationen effizient zusammen wie z.B. Glastypen: Flachglas, Hohlglas, Tableware, Produktionskapazitäten in Kontinenten und Ländern, Ofenanzahl, Ofentypen, Baujahre, Glassorten und Unterkategorien, Produkte, Projekte, spezielle News und Downloads.

Weitere Datenbanken mit demoskopischen Daten und Import- und Exportdaten komplettieren die Marktinformationen. Basierend auf allen Datenbanken können Sie eigenständig Länderprofile mit Angaben zur gesamten lokalen Produktionskapazität, zur lokalen Marktgröße und die zu erwartende Marktgröße in der Zukunft erstellen.

Gerne erwarten wir daher Ihre Anfrage auf plants.glassglobal.com.

Updated Hollow glass study 2020

X

Updated Float glass study 2020

X