Do not miss our special. Click here


Glass Industry News

Bystronic glass interpretiert das Olympische Motto neu

, Bystronic Lenhardt GmbH

Schneller – Höher – Stärker! Dieses von Pierre de Coubertin kreierte, klassische Motto der Olympischen Spiele interpretiert Bystronic glass neu und ergänzt es noch mit dem Attribut „Größer“. Vor kurzem hat der Spezialist für Maschinen und Anlagen zur Bearbeitung von Architekturglas erstmals den neuen jumbo‘sealer an die Firma Glas Trösch in Bützberg (Schweiz) ausgeliefert. Mit diesem jumbo’sealer lassen sich Isolierglaseinheiten oder Fassadenelemente bis zu einer maximalen Größe von 3300 x 9000 mm automatisch versiegeln.

In der Glasbearbeitung ist der Trend zur Fertigung von übergroßen Isolierglas-einheiten und Fassadenelementen unverkennbar. Mit dem jumbo‘sealer tritt Bystronic glass einmal mehr den Beweis an, dass die Unternehmensgruppe als Trendsetter in der maschinellen Bearbeitung und Fertigung von Architekturglas gilt. „Mit dem jumbo’sealer können unsere Kunden Gläser bis zu einer Länge von 9 Meter, oder auf Wunsch auch mehr, automatisch versiegeln“, erklärt Marco Stehr, Leiter Verkauf Europa bei Bystronic glass. „Die Produktpalette ist dabei sehr umfangreich – Zweifach- oder Dreifach-Isolierglaseinheiten, Rechteck- oder Modellformate, bis zu 4-seitig gestufte Elemente – all das lässt sich mit dieser Maschine effizient verarbeiten“.

Exakte Dosiertechnologie
Selbstverständlich findet die seit einigen Jahren erfolgreich beim heutigen Bystronic glass Topmodell speed’sealer eingeführte, exakte Dosiertechnologie auch beim jumbo’sealer Anwendung. Dreifach-Isolierglaseinheiten werden in zwei Umläufen versiegelt. Somit fallen bei der Produktion von Einheiten mit wechselnden oder asymmetrischen Scheibenzwischenräumen keine Rüstzeiten für einen Düsentausch an.
Das Herzstück des Versiegelungsautomaten ist sein dynamisches Mischsystem. Im Gegensatz zu dem in der Branche üblichen, statischen Mischsystem arbeitet der dynamische Mischer mit einem deutlich reduzierten Materialdruck. Gleichzeitig stellt er mit einem Volumenstrom von bis zu sechs Litern pro Minute eine maximale Materialmenge zur Verfügung. So kann der jumbo‘sealer selbst tiefe Randeinstände von Rechteckeinheiten und Modellformaten deutlich schneller versiegeln als andere branchenübliche Automaten – und das sogar bei dieser aktuell maximalen Größe von 3300 x 9000 mm.

Automatischer Materialwechsel in zwei Minuten
„Was ihn zusätzlich von anderen Versiegelungsautomaten in der Glasindustrie unterscheidet, ist sein automatisches Materialwechselsystem, das einen bedienerlosen Wechsel des Versiegelungsmaterials – beispielsweise von Polysulfid auf Silikon – innerhalb von zwei Minuten erlaubt“, erläutert Marco Stehr. „Darüber hinaus gibt es im Auslaufbereich mehrere Untergreif-möglichkeiten, die die Abnahme fertig versiegelter, großer Gläser unterstützen.“

Hätte Pierre de Coubertin schon im Jahr 1894 gewusst, welch technische Möglichkeiten es in der modernen Glasbearbeitung des 21. Jahrhunderts gibt, vielleicht hätte er sein klassisches, olympisches Motto schon damals um das Attribut „Größer“ ergänzt.

, Bystronic Lenhardt GmbH

Die auf dieser Seite veröffentlichten Nachrichten unterliegen dem Urheberrecht und sind Eigentum der entsprechenden Firma bzw. der Nachrichten-Quelle. Alle Rechte sind ausdrücklich vorbehalten. Jeder Nutzer, der sich Zugang zu diesem Material zugänglich macht, tut dies zu seinem persönlichen Gebrauch und die Nutzung dieses Materials unterliegt seinem alleinigen Risiko. Die Weiterverteilung und jegliche andere gewerbliche Verwertung des vorliegenden Nachrichtenmaterials ist ausdrücklich untersagt. In den Fällen, in denen solches Nachrichtenmaterial durch eine dritte Partei beigestellt wurde, erklärt jeder Besucher sein Einverständnis, die speziellen zutreffenden Nutzungsbedingungen anzuerkennen und sie zu respektieren. Wir garantieren oder bürgen nicht für die Genauigkeit oder die Zuverlässigkeit von irgendwelchen Informationen, die in den veröffentlichten Nachrichten enthalten sind, oder auch in Webseiten auf die hier Bezug genommen wird.

Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seiten fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitten wir um eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote. Ich garantiere, dass die zu Recht beanstandeten Passagen unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Dennoch von Ihnen ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten werden wir vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen.



Info Grid

Glass studies

Updated worldwide glass study 2020

plants.glassglobal.com.


Updated hollow glass study 2020

Request more information

Updated float glass study 2020

Request more information

Firmenprofil



Aktualisierte Studie für die weltweite Glasindustrie 2020 jetzt verfügbar für Flach-, Hohlglas und Tableware

Wir haben unsere internationale Studie über die Glasindustrie (Flachglas, Hohlglas, Tableware) für 2020 aktualisiert.

Dieses Programm ermöglicht einen globalen Überblick über Glashersteller und technische Details. Übersichtliche und benutzerdefinierte Tabellen fassen die Informationen effizient zusammen wie z.B. Glastypen: Flachglas, Hohlglas, Tableware, Produktionskapazitäten in Kontinenten und Ländern, Ofenanzahl, Ofentypen, Baujahre, Glassorten und Unterkategorien, Produkte, Projekte, spezielle News und Downloads.

Weitere Datenbanken mit demoskopischen Daten und Import- und Exportdaten komplettieren die Marktinformationen. Basierend auf allen Datenbanken können Sie eigenständig Länderprofile mit Angaben zur gesamten lokalen Produktionskapazität, zur lokalen Marktgröße und die zu erwartende Marktgröße in der Zukunft erstellen.

Gerne erwarten wir daher Ihre Anfrage auf plants.glassglobal.com.

Updated Hollow glass study 2020

X

Updated Float glass study 2020

X