Do not miss our special. Click here


Glass Industry News

Bystronic glass auf der SNEC PV POWER EXPO 2012

, Bystronic glass/bystronic.de

Auf der 6. SNEC PV POWER EXPO in Shanghai präsentiert Bystronic glass den photovoltaic’tpa zur effizienten Verkapselung und Abdichtung von Photovoltaik-Dünnschichtmodulen. An Stand 210 in Halle N1 können die Besucher vom 16. bis zum 18. Mai die Maschine zur Applikation von hochviskosem Butyl auf Halbleiter-Dünnschichtsubstraten mehrmals täglich in Aktion erleben. Des Weiteren werden die Besucher das neue TPedge-Modul sehen, welches sich zu signifikant reduzierten Kosten produzieren lässt.

Der photovoltaic’tpa ist die weltweit erste Maschine dieser Art, die im 24-Stunden-Betrieb tatsächlich ohne Unterbrechung arbeiten kann. Zwei Hochleistungsfasspumpen sorgen dafür, dass das zähflüssige Dichtmaterial stets verfügbar ist. Bei der Verwendung des herkömmlichen Dichtmittels aus vorkonfektionierten Butylschnüren hingegen kommt es während des Materialwechsels zwangsläufig zu Produktionsunterbrechungen. Die Dosierpumpen des photovoltaic’tpa applizieren das Material auf den Zehntelmillimeter genau. Entsprechend der Folienstärke variiert die Auftragsdicke des Butyls von einem halbem bis etwa einem Millimeter – bei höchster Applikationsgenauigkeit.

Die Technologie von Bystronic glass basiert auf jahrzehntelanger Erfahrung mit der Konstruktion von Maschinen zur Isolierglasproduktion, in der man das thermoplastische Material [rimg02als Abstandhalter zwischen die Glastafeln appliziert. In der Solarbranche findet die in horizontaler und vertikaler Ausführung erhältliche Maschine ihren Einsatz zur Abdichtung von Halbleitern aller Art – Cadmium-Tellurid (CaTe), Kupfer-Indium-Diselenid (CIS), Kupfer-Indium-Gallium-Selenid (CIGS), mikrokristallines Silizium (µSi) oder amorphes Silizium (aSi). Die Maschine lässt sich nicht nur in neu zu erstellende Anlagen einplanen sondern auch in bestehende Systeme integrieren.

Kostenhalbierung in der Modulproduktion mit TPedge
Des Weiteren zeigt Bystronic glass auf der EU PVSEC das TPedge-Modul, ein waferbasiertes Solarmodul, das deutlich schneller und kostengünstiger produziert werden kann als herkömmliche Wafer-Module. Die Zeit- und Kostenersparnis sind Folge einer Vereinfachung des Modulaufbaus und einer völlig neuartigen Produktionstechnologie. Die Solarzellen werden konventionell verstringt und anschließend zwischen zwei Glasscheiben fixiert. Auf den Einsatz von Folien und das dazugehörige Laminieren wird gänzlich verzichtet. Die Randabdichtung des TPedge-Moduls erfolgt über die Applikation eines thermoplastischen Materials (TPS®) bei 130 °C, ein zusätzlicher Aluminiumrahmen ist nicht notwendig.

Durch die zug- und spannungsfreie, flexible Verklebung der Solarzellen im Glasverbund ist das neue Produktionsverfahren bestens geeignet für die immer dünner werdenden Solarzellen. Das fertige Modul ist vollkommen widerstandsfähig gegen Umwelteinflüsse wie Regen, Schnee oder Windlasten sowie extrem resistent gegen UV Strahlung. Aufgrund des vereinfachten Aufbaus können die Module am Ende des Produktlebenszyklus wesentlich einfacher recycelt werden als die konventionell produzierten Module: Ihre Schichten lassen sich einfach wieder auftrennen, um die Materialien getrennt zu entsorgen.

Die Technologie zur Produktion dieses TPedge-Moduls hat Bystronic glass in Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE) entwickelt. Die Produktionslinien für TPedge-Module lassen sich in verschiedenen Ausbaustufen auslegen. In der seriellen Fertigungslinie ist die Produktion eines Moduls in weniger als einer Minute möglich – im Vergleich zu 16 Minuten, die mit dem Standardverfahren nötig sind. Das neue Fertigungsprinzip ist an die in der Isolierglasproduktion verwendete Dichtungstechnologie angelehnt. Diese Entwicklung des TPedge-Verfahrens zur Produktion von Modulen mit thermoplastischer Abdichtung an der Glaskante kennzeichnet einen großen Innovationssprung in der gesamten Modulproduktion.

, Bystronic glass/bystronic.de

Die auf dieser Seite veröffentlichten Nachrichten unterliegen dem Urheberrecht und sind Eigentum der entsprechenden Firma bzw. der Nachrichten-Quelle. Alle Rechte sind ausdrücklich vorbehalten. Jeder Nutzer, der sich Zugang zu diesem Material zugänglich macht, tut dies zu seinem persönlichen Gebrauch und die Nutzung dieses Materials unterliegt seinem alleinigen Risiko. Die Weiterverteilung und jegliche andere gewerbliche Verwertung des vorliegenden Nachrichtenmaterials ist ausdrücklich untersagt. In den Fällen, in denen solches Nachrichtenmaterial durch eine dritte Partei beigestellt wurde, erklärt jeder Besucher sein Einverständnis, die speziellen zutreffenden Nutzungsbedingungen anzuerkennen und sie zu respektieren. Wir garantieren oder bürgen nicht für die Genauigkeit oder die Zuverlässigkeit von irgendwelchen Informationen, die in den veröffentlichten Nachrichten enthalten sind, oder auch in Webseiten auf die hier Bezug genommen wird.

Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seiten fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitten wir um eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote. Ich garantiere, dass die zu Recht beanstandeten Passagen unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Dennoch von Ihnen ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten werden wir vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen.



Info Grid

Glass studies

Updated worldwide glass study 2020

plants.glassglobal.com.


Updated hollow glass study 2020

Request more information

Updated float glass study 2020

Request more information

Firmenprofil



Aktualisierte Studie für die weltweite Glasindustrie 2020 jetzt verfügbar für Flach-, Hohlglas und Tableware

Wir haben unsere internationale Studie über die Glasindustrie (Flachglas, Hohlglas, Tableware) für 2020 aktualisiert.

Dieses Programm ermöglicht einen globalen Überblick über Glashersteller und technische Details. Übersichtliche und benutzerdefinierte Tabellen fassen die Informationen effizient zusammen wie z.B. Glastypen: Flachglas, Hohlglas, Tableware, Produktionskapazitäten in Kontinenten und Ländern, Ofenanzahl, Ofentypen, Baujahre, Glassorten und Unterkategorien, Produkte, Projekte, spezielle News und Downloads.

Weitere Datenbanken mit demoskopischen Daten und Import- und Exportdaten komplettieren die Marktinformationen. Basierend auf allen Datenbanken können Sie eigenständig Länderprofile mit Angaben zur gesamten lokalen Produktionskapazität, zur lokalen Marktgröße und die zu erwartende Marktgröße in der Zukunft erstellen.

Gerne erwarten wir daher Ihre Anfrage auf plants.glassglobal.com.

Updated Hollow glass study 2020

X

Updated Float glass study 2020

X